Startseite | Impressum | Kontakt | Sozialhotline
Benutzerdefinierte Suche
Sie befinden sich hier: Startseite > Studentische Zweitausbildung
Der Bildungskredit

Eine relativ unbekannte Finanzierungsmöglichkeit bei einer Zweitausbildung ist der Bildungskredit.

Wie üblich, gibt es aber auch hier so einige Hürden zu überwinden, nämlich die Voraussetzungen.

ausrufezeichen2.gif (1830 Byte) Das Zweitstudium muß eine Vollzeitausbildung sein.

Um in den Genuß des Bildungskredites zu kommen, kommt es auf die Art des Zweitstudiums an.:

Bachelor-Studiengang

Voraussetzung für die Gewährung des Bildungskredites bei einem Bachelor sind

  • das Alter (Förderung ab 18 bis maximal 36 Jahre)
  • die Ausbildungsstätte (Hochschule (Universität, Fachhochschule etc.) oder eine gleichwertige Ausbildungsstätte im Ausland)
  • das Bestehen der Vorprüfung (ist eine solche nicht vorgesehen, muß das erste Semester vollständig absolviert sein)
  • die Immatrikulation und
  • die Studienlänge (über das 12. Semester hinaus besteht kein Anspruch).

Wurde das 12. Semester überschritten, wird die Zulassung zur Abschlußprüfung verlangt. Auslandssemester und studienbedingte Praktika können gefördert werden.

Diplom- und Magisterstudiengang, Staatsexamen´

Folgende Punkte müssen für die Gewährung des Bildungskredites vorhanden sein:

  • das Alter (Förderung ab 18 bis maximal 36 Jahre)
  • die Ausbildungsstätte (Hochschule (Universität, Fachhochschule etc.) oder eine gleichwertige Ausbildungsstätte im Ausland)
  • das Bestehen der Zwischenprüfung/Vordiplom/Physikum (ist dies nicht nicht vorgesehen, müssen die ersten beiden Semester vollständig absolviert sein)
  • die Immatrikulation und
  • die Studienlänge (über das 12. Semester hinaus besteht kein Anspruch).

Wurde das 12. Semester überschritten, wird die Zulassung zur Abschlußprüfung verlangt. Auslandssemester und studienbedingte Praktika können gefördert werden.

Postgradualer Studiengang

Zu diesem Studiengang gehören

  • Aufbau-
  • Ergänzungs-
  • Master- und
  • Zusatz-

Studiengänge, nicht aber die Promotion.

Kriterien für einen Anspruch sind

  • das Alter (Förderung ab 18 bis maximal 36 Jahre)
  • die Ausbildungsstätte (Hochschule (Universität, Fachhochschule etc.) oder eine gleichwertige Ausbildungsstätte im Ausland)
  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie
  • die Immatrikulation

Wurde das 12. Semester überschritten, wird die Zulassung zur Abschlußprüfung verlangt. Auslandssemester und studienbedingte Praktika können gefördert werden.

Nicht förderungsfähige Studiengänge

Von einem Anspruch auf den Bildungskredit ausgeschlossen sind

  • Promotionen
  • Prüfungswiederholung zur Verbesserung einer bestandenen Prüfung ("Verbesserungsversuch")
  • Referendariate
  • Studenten als Gasthörer
  • studienvor- und –nachbereitende Praktika
  • Teilzeit- und berufsbegleitende Studiengänge